Tipps für die Jobsuche

0

Manchmal tut eine Veränderung gut oder ist sogar unausweichlich. Denn die Suche nach einem Arbeitsplatz ist nicht immer nur an fehlende Aufstiegschancen im bisherigen Job geknüpft. Auch familiäre Verpflichtungen oder ein Wohnortwechsel machen einen Umstieg manchmal notwendig. Egal, ob man freiwillig oder aus der Not heraus eine neue Arbeitsstelle sucht, wichtig ist eine passende Bewerbung und die richtige Kontaktaufnahme mit dem neuen Arbeitgeber. Denn im 21. Jahrhundert sind viele Firmen und Unternehmen bereits im World Wide Web vertreten und inserieren freie Stellen ebenfalls online. Deshalb ist nicht nur die Tageszeitung eine Anlaufstelle für interessante Jobangebote, auch die großen Portale im Netz und die eigenen Webseiten bekannter Betriebe sollten von Bewerbern regelmäßig durchforstet werden. Und natürlich stehen auch Initiativbewerbungen, sogenannte Blindbewerbungen, weiterhin hoch im Kurs! Zeigt der Arbeitssuchende doch damit, dass er am Unternehmen interessiert ist. Doch wie findet man nun seinen Traumjob? Wir haben nachgefragt!

Erfolglos auf Jobsuche? Das muss nicht sein!

Nicht immer kommt man freiwillig in den Genuss einer Jobsuche. Wurde der bisherige Arbeitsplatz „eingespart“ und ist man ein „Opfer“ der Wirtschaftskrise, ist es wichtig, so rasch wie möglich wieder einen neuen Verdienst zu haben. Dabei sollte man keinesfalls die Nerven verlieren, denn jetzt heißt es: Volle Konzentration auf die Bewerbungen, die Vorstellungsgespräche, die Einstellungstests. Jetzt ist auch die beste Zeit, sich zu überlegen, in welche berufliche Richtung man sich weiterentwickeln möchte. Wo sind die eigenen Qualifikationen gefragt und wo liegen die individuellen Interessen? In der Zeit der Jobsuche kann man an seiner fachlichen Weiterbildung arbeiten, Kurse am WIFI und an der Volkshochschule absolvieren, einfach die Zeit nutzen. Der Staat fördert viele dieser Fortbildungsmaßnahmen. Die Bewerbung steht natürlich im Mittelpunkt, doch auch das Auftreten des zukünftigen Arbeitnehmers im Internet sollte unter die Lupe genommen werden. Denn viele Unternehmen suchen heutzutage gezielt nach ihren Bewerbern. Bilder auf Facebook, das Profil auf Xing, jeder sollte sich selbst regelmäßig selbst googeln und sein Bild im Netz bei Bedarf nachbessern. Damit verschafft er sich einen klaren Vorteil gegenüber seinen Konkurrenten.

Den Traumjob online suchen und finden

Die Bewerbung muss nicht nur in Papierform vorliegen, viele Betriebe vermerken bereits bei der Stellenanzeige, dass sie alle Unterlagen per E-Mail übermittelt bekommen möchten. Auch hier ist also auf eine saubere Ausführung zu achten. Stichwort Scans, Layout und Design. Doch wie findet man nun freie Stellen am Arbeitsmarkt? Auf http://wiesbaden.jobtonic.de/ suchen Bewerber aus dem Umkreis Wiesbaden ihren Traumjob und werden bei der großen Auswahl und der Branchenvielfalt auch garantiert fündig. Das Jobportal ist ein gutes Beispiel dafür, wie die Arbeitsplatzsuche 2.0 funktioniert. Und natürlich hält die Plattform auch Stellenangebote in ganz Deutschland und in allen anderen Bundesländern bereit. Ein regelmäßiger Besuch ist deshalb Pflicht, denn die Ersten werden die Sieger sein! Auch auf dem Arbeitsmarkt! Und natürlich die, deren Bewerbungsunterlagen überzeugen!

Teilen.

Über Autor

Wir von produkteimtest.de informieren Sie rund um das Thema Produktetests. Beiträge über Beauty, Freizeit, Haushalt und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@produkteimtest.de kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?